Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/-in oder zum/zur Heilerziehungspflegehelfer/in

Fachschule für Heilerziehungspflege/-hilfe Ebenried

Infos zum Standort
08.07.2021

Schülerbericht über die Digitalisierung

Elisabeth Meier, eine Schülerin an der Fachschule in Ebenried hat einen kurzen Rückblick über die Digitalisierung und die anderen Maßnahmen in Ebenried geschrieben.

 Auf den Bildern sieht man sie beim bedienen eines neuen Smartboards in Ebenried im Juni. 

 

"Der Fachschule für Heilerziehungspflege Ebenried gelang es innerhalb kürzester Zeit den 
Schüler*innen eine Onlineplattform, genannt BigBlueBotton, zur weiteren Gestaltung des 
Unterrichts zur Verfügung zu stellen, sowie die Handhabung ausführlich zu erklären und 
vorzustellen. Die Dozent*innen gingen regelmäßig auf Probleme, Schwierigkeiten und die 
psychische Verfassung der Schüler*innen ein, indem sie Gespräche anboten und Uns in dieser
anstrengenden Zeit im Hier und Jetzt abholten. Mithilfe verschiedenster Methoden, wie zum 
Beispiel dem Padlet zur Skripte Sammlung, Time-Out-Räume für Gruppenarbeiten, sowie den 
Geteilten Notizen, die wie Tafelanschriften genutzt wurden, konnten Uns die Dozent*innen 
den Lernstoff auf kreative und abwechslungsreiche Art und Weise nahebringen. Auch im
Hinblick auf die Abschlussprüfung wurden Uns Padlets zur Verfügung gestellt, in denen die 
Skripte der prüfungsrelevanten Fächer gesammelt und für Uns leicht zugänglich gemacht 
wurden. Unterrichtsunterlagen wurden zudem regelmäßig ausgedruckt und in verschiedenen 
Ordnern in der Fachschule gesammelt, damit Wir Uns diese bei Bedarf auch in Papierform 
einholen konnten. Lebenspraktische Fächer, wie zum Beispiel das Fach Gestalten, konnten 
durch beispielsweise das Sammeln von Naturmaterialien und den daraus entstehenden 
Dekorationsideen zur Umsetzung in den Einrichtungen hervorragend an die Pandemie 
angepasst werden. Den Schüler*innen wurden zusätzlich Einzelgespräche bei 
Problemsituationen bezüglich der erhöhten Stressbelastung, des Unterrichtes oder auch 
anderer Störfaktoren mithilfe der Onlineplattform angeboten. Auf individuelle Fragen wurde
immer empathisch und wertschätzend eingegangen, sodass Wir Uns stets aufgehoben und 
verstanden fühlten. Die Fachschule für Heilerziehungspflege in Ebenried setzte sich dafür ein, 
die Fachschüler*innen unter allen Umständen so kompetent und sicher wie möglich durch die 
Pandemie zu verhelfen. Meiner Meinung nach stärkte diese Form des Unterrichts den 
Zusammenhalt zwischen Dozent*innen und Schüler*innen enorm. Dennoch wurde klar, dass
der menschliche Kontakt, die Gespräche auf dem Flur und das Gelächter der Schüler*innen 
und Dozent*innen einen bedeutenden Bestandteil der Fachschule ausmacht und das große 
Wiedersehen zu einem Highlight Unseres letzten Schuljahres wurde. 
Elisabeth Meier"


Von: Jan Dietl-Biedermann / Elisabeth Meier